http://www.wilen.ch/de/verwaltung/dienstleistungen/?dienst_id=27571
20.01.2018 17:46:20


Hundekontrolle

Zuständiges Amt: Einwohnerdienste
Verantwortlich: von Allmen, Claudia

Hundewesen, Halterbewilligung

Die Bestimmungen des Hundegesetzes verpflichten alle HundebesitzerInnen:
  • Hunde mit einem Mikrochip nach Vorgaben der Tierseuchengesetzgebung des Bundes zu kennzeichnen.
  • Wer einen Hund hält, muss eine Haftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens drei Millionen Franken abgeschlossen haben.
  • Das Thurgauer Hundegesetz schreibt vor, dass wer einen Hund mit einem Erwachsenengewicht von mindestens 15 Kilogramm hält, innerhalb eines Jahres nach Anschaffung des Hundes einen Kurs über eine anerkannte praktische Hundeerziehung besuchen muss. Zwecks Sozialisierung empfehlen wir, auch mit kleinen Hunden ein entsprechendes Training zu absolvieren. Die anerkannte praktische Hundeerziehung umfasst einen Kurs mit mindestens 10 Lektionen mit Lerninhalten wie Leinenführigkeit, allgemeinem Gehorsam und Verhalten in der Umwelt und, sofern es das Alter zulässt, einen Welpenkurs.
  • Wer einen Hund einer potenziell gefährlichen Rasse oder einer Kreuzung daraus im Kantonsgebiet halten oder ausführen will, benötigt im Voraus eine kantonale Bewilligung (siehe Merkblatt unten).
  • Übertretungen bestimmter Vorschriften können mit Ordnungsbussen bestraft werden.
  • Änderungen der registrierten Daten, Halterwechsel sowie das Ableben eines Tieres müssen innert 30 Tagen dem Einwohnerdienst gemeldet werden.
Die Vorschriften im Detail finden sie unter www.veterinaeramt.tg.ch

Den HundehalterInnen wird jährlich eine Rechnung für den Bezug der Hundesteuer zugestellt. Die Steuer beträgt für den ersten Hund CHF 80.00 und für jeden weiteren Hund im selben Haushalt CHF 130.00. Die Steuer ist für ein Kalenderjahr im voraus geschuldet.

Achtung: Verantwortungsbewusste Hundehalter achten darauf, dass ihr vierbeiniger Liebling sein Geschäft nicht überall erledigt und nutzen das dichte Netz von Robidogs. Hunde sind so zu halten, dass sie Menschen und Tiere nicht gefährden oder belästigen und fremdes Eigentum nicht beschädigen. Hundehalter sind für das Verhalten ihres Tieres verantwortlich.

Zugelaufene Hunde
können mit einem Lesegerät identifiziert werden. Solche Lesegeräte sind bei allen Tierarztpraxen, beim kantonalen Veterinäramt, bei der Polizei, beim Tierschutzverein Sirnach sowie bei vielen Tierheimen vorhanden.

Dokument Merkblatt_Hundehaltung.pdf (pdf, 117.3 kB)

Online-Dienste

Mit der Nutzung unseres Online-Schalters anerkennen Sie stillschweigend die geltenden Nutzungsbedingungen. Nutzungsbedingungen (pdf, 89.8 kB).

Name Online
An- Abmeldung eines Hundes


zur Übersicht