http://www.wilen.ch/de/portrait/geschichte/welcome.php?action=showinfo&info_id=6683
23.07.2018 15:05:50


nächstes Ereignis

Friedhof

 

Mit der Kündigung des Friedhofvertrages durch die Stadt Wil blieb der Politischen Gemeinde Wilen keine andere Wahl, als sich mit dem Bau einer Friedhofanlage sowie eines Aufbahrungsgebäudes zu beschäftigen. Wenn auch zu Beginn das Verständnis für den Bau eines eigenen Friedhofs nicht gerade überschwänglich war, so entdeckte man während der Bauphase doch gewisse Anzeichen von Freude und Stolz. Freude darum, weil man schon recht bald erkannte, dass ein Friedhof für ein Dorf auch ein Ort der Begegnung werden kann. Stolz aber auch auf das wunderschön ausgearbeitete Projekt.

Befasst man sich mit dem Gedanken über den Sinn und Zweck eines Friedhofes, so kommt man zur Überzeugung, dass ein Friedhof mehr gibt, als man hinlänglich annimmt. Denn es ist ein Ort der Würde, ein Ort der Trauer und der Hoffnung, aber auch ein Ort der Begegnung. Unseren lieben Verstorbenen einen schönen Platz für ihre ewige Ruhe zu bereiten. Die Menschen aber, die ihre Angehörigen besuchen, sollen an einem würdigen Ort ihre Trauer verarbeiten können.

Seit dem 1. Januar 2003 finden nun Beisetzungen auf dem Friedhof an der Lerchenfeldstrasse im westlichen Teil von Wilen statt. Das Areal liegt an einem steilen Nordhang und wurde deshalb in zwei Terrassenebenen unterteilt. Auf dem Friedhof befinden sich Urnenreihengräber, ein Gemeinschaftsgrab, Erdreihengräber sowie ein Urnenhain. Die Abdankungsfeiern finden in den sakralen Räumen des Kirchen- und Gemeindezentrums statt.

Friedhof von Osten
 

zur Übersicht